Bei meinen Vorträgen schaue ich immer wieder in überraschte Gesichter, wenn ich auf den optimalen Zeitpunkt der Unternehmensnachfolge zu sprechen komme. Denn der hängt herzlich wenig vom Lebensalter des Unternehmers ab. Vielmehr kommt es entscheidend darauf an, dass das Unternehmen zum Übergabezeitpunkt in einem guten wirtschaftlichen Zustand ist. Dazu gehören mindestens 4 Dinge: positive Zukunftsaussichten, stimmige Strategie, gute wirtschaftliche Lage, funktionierende Organisation. Der letztgenannte Punkt heißt konkret: es besteht keine Abhängigkeit vom ausscheidenden Unternehmer, auch nicht in den Augen Dritter.

Das Unternehmen in diesen Zustand zu bringen, ist die Kernaufgabe der Unternehmensnachfolge und – je nach dem – einer der größten Zeitfresser. Denn wenn in absehbarer Zeit eine schwierige Passage bevorsteht, möchte kein erfolgreicher Unternehmer das Ruder abgeben. Umso schöner, wenn der stabile Zustand genau zum gewünschten Ruhestandsalter geschafft ist!