Allenthalben liest man, dass die Kredithürde sinkt. Die Botschaft lautet: Geld zu bekommen ist kein Thema. Kreditgespräche sind erfolgreicher als früher.

In vielen Fällen wird dies stimmen. Dies gilt umso mehr, je größer der Finanzbedarf (kombiniert mit anderen Bankgeschäften) und je besser die Bonität ist. Mit abnehmender Attraktivität relativiert sich allerdings die Ausgangslage. Was also ist zu tun?

Richtig ist: Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um die gesamte Finanzierung zu überprüfen und sie gegebenenfalls neu aufzustellen – unabhängig, ob gerade Finanzbedarf besteht oder nicht. Und das umfasst weit mehr als den Umfang und die Fristigkeit. Es geht auch um die niedrigen Zinsen, Sicherheiten, private Haftungen, Finanzkennzahlen, Kreis der Beteiligten, etc.

Denn die Botschaft lautet nicht nur „Kredithürde sinkt“, sondern auch „die Verhandlungsposition ist besser“! Und da bekanntlich auf gute Zeiten schlechte Zeiten folgen, sollte das aktuelle Zeitfenster wohlüberlegt genutzt werden.